AKTUELL

VERANSTALTUNGSKALENDER

HIGHLIGHTS

SCHÜLERKONZERTE

AKTUELLE PRESSEBERICHTE

AKTUELLE BILDERGALERIEN

STELLENANGEBOTE




BEETHOVEN BLEIBT...

...EWIG DEIN, EWIG MEIN, EWIG UNS
KONZERTPROJEKT ZUM 250. GEBURTSTAG BEETHOVENS
 


4 BEGEGNUNGEN MIT LUDWIG

Den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens nimmt die Musikschule Soest zum Anlass, das Erbe dieses Klassikers an die nächste Generation von jungen Musikern und Zuhörern weiterzugeben. Da Soest weder über ein professionelles Sinfonieorchester noch über ein Konzert- oder Opernhaus verfügt, möchten wir in 4 exemplarischen Begegnungen Beethovens Musik mit und für Jugendliche erschließen und die Rezeptionsgeschichte dieses großen Tonsetzers weitertragen.

Kulturelles Erbe ist nur dann lebendig, wenn es auch in breiten Teilen der Bevölkerung geliebt, gelebt und getragen wird. Wir stellen mit dem Projekt die Musik Beethovens nicht in künstlerischer Excellence vor (was mehr als vermessen im Ansatz wäre), sondern wir möchten den jungen Menschen zeigen, dass Beethoven in seiner Musik uns alle heute immer noch berührt und angeht.

Das Projekt ist auch ein Paket, das die vielen Facetten seines Schaffens lebendig darstellt und einen Einblick in den Menschen und Komponisten Beethoven geben möchte. Und nicht zuletzt durch das Zitat »...ewig dein, ewig mein, ewig uns« aus seinem berühmten Brief an die »unsterbliche Geliebte«, deren Namen wir bis heute nicht kennen, umweht seine Person für uns immer noch ein Hauch des Mysteriösen.
 


SO
17. MAI
17:00
abgesagt!


1. BEGEGNUNG MIT LUDWIG
»...IN NOTEN UND NÖTEN VERSUNKEN«
REZITATIONEN UND KAMMERMUSIK

Rezitationsabend mit Briefen und Zeitzeugnissen aus Beethovens Leben sowie Kammermusik für Streicher und Bläser | Burghofmuseum Soest

DIESE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER ABGESAGT WERDEN!

Beethoven-Brief an Ferdinand RiesSind Beethovens Briefe literarische Kostbarkeiten? – Gewiss nicht. Wie auch Beethoven nicht in dem Sinne Literat war wie etwa Robert Schumann oder Karl Maria von Weber. Sind sie überhaupt Kostbarkeiten? – Ohne Frage. Sie sind nicht nur rasch hingeworfene, orthographisch oft willkürliche Mitteilungen an Freunde und Verleger, Dokumente der Eingebung des Augenblicks. In den Briefen wird das Weltbild eines genialen Künstlers beleuchtet. Sie gewähren Einblick in die Tiefe seiner Empfindungen, wie etwa das erschütternde Bekenntnis des Heiligenstädter Testaments. Eine Auswahl dieser Briefe liest die Schauspielerin Dorothee Lindner.

Die Rezitationen werden eingerahmt von Kammermusik für Streicher und Bläser, darunter Beethovens Streicherserenade in D-Dur op. 8. Es spielen Dozentinnen, Dozenten und Freunde der Musikschule Soest.


FR
26. JUNI
19:30



2. BEGEGNUNG MIT LUDWIG
»POPUPS – ROLL OVER BEETHOIVEN«
BEETHOVEN UND DIE POPMUSIK


Chuck Berrys »Roll over Beethoven« und Crossover von der Klassik zum Rock'n'Roll | Little Big Noise Band, Time Warp, Tasty Jazz, up2date, Burning Big Band Project und weitere Acts | Festival SoestART | Kulturhaus Alter Schlachthof

DIESE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER VERSCHOBEN WERDEN!
  NEUER TERMIN: FR. 26. MÄRZ 2021 !


Schon oft wurde Beethoven eingeladen, auch die Sphären der Popmusik zu betreten: Der Rock-Gitarrist Chuck Berry z.B. ernannte den Hero der Wiener Klassik 1956 zu einem Musiker, dem er in dem Song »Roll Over Beethoven« auf Augenhöhe begegnen wollte. Damit schlug die Geburtsstunde des Crossover von der Klassik zum Rock'n'Roll. Und immer wieder hat die Pop- und Rockmusik Anleihen aus dem reichen kompositorischen und motivischen Schaffen von Beethoven für ihre Werke übernommen.
Time-Warp
Beim diesjährigen PopUp- Festival mit Bands aus dem Umfeld der Musikschule wird jede Formation – von der Combo bis zur Big Band – ein Werk des Meisters in einem ansprechenden und anspruchsvollen Pop-Arrangement präsentieren. Eröffnet wird der Konzertreigen durch die »Little Big Noise Band« und die junge Combo »Tasty Jazz«. »Time Warp«, die Rockband der Musikschule (Foto), performt mit »Roll Over Beethoven« das Titelstück des Abends, und »Pjay, der Rapper mit dem Sax« interpretiert exklusiv seine Version von »Für Elise«. Die Musiker von »up2date« präsentieren Kompositionen des südafrikanischen Komponisten George Werner und die »Mondscheinsonate« des Meisters. Last but not least präsentiert das »Burning Big Band Project« unter anderem eine nicht ganz so sinfonische, dafür aber recht salsaeske Variante der Sinfonie Nr. 5 von Big Boss Beethoven...


SA
19. SEPT
17:00


VORSCHAU: 3. BEGEGNUNG MIT LUDWIG
»Ein Mikrokosmos in Tönen«
Klaviermusik von Beethoven

Klaviermusik von Beethoven – solo oder im Ensemble | Kammerkonzert mit Schülerinnen und Schülern, Dozenten und und Freunden der Musikschule auf dem frisch restaurierten Flügel der Stadt Soest | Blauer Saal des Rathauses


FR
02. OKT
20:00


VORSCHAU: 4. BEGEGNUNG MIT LUDWIG
»Beethoven als Sinfoniker«
»KLAVIERKONZERT EMPEROR« UND MEHR

Klavierkonzert Es-Dur op. 73, Musik zum Ritterballett WoO 1 und weitere Werke| Christoph Hengst, Klavier | Sinfonieorchester der Musikschule Soest | Leitung: Bernd-Udo Winker | Stadthalle Soest

SEITENANFANG

AKTUELL

KONTAKT